Die Umgebung

Geografisch liegt das Hotel Fährhaus mitten im Berliner Urstromtal, einer waldreichen Gegend mit fruchtbaren Ackerböden und ausgeprägter Seenlandschaft die sich westlich von Frankfurt Oder bis nach Berlin erstreckt.

Kulturhistorisch ist vor allem der Nahe gelegene Rüdersdorfer Kalksteinabbau von Bedeutung, weil hier über Jahrhunderte wichtige Baustoffe für die Berliner Metropole und Potsdam gewonnen wurden. So gründet zum Beispiel das Brandenburger Tor auf Rüdersdorfer Kalkstein. Noch heute sind im Museumspark Rüdersdorf historische Anlagen zu bewundern, können Wanderungen entlang des Tagebaus oder Jeeptouren verabredet werden.

Die außergewöhnlich gute Qualität des Kalksees beruht auf der Wasserhaltung des Tagebaus. Durch diese werden täglich tausende Kubikmeter Grundwasser in den See gepumpt und bewirken diese besondere Reinheit und Klarheit. Das Hotel Fährhaus liegt an der Route 1 (Hauptwasserwanderroute im Land Brandenburg), diese führt über verschiedene Kanäle und Schleusen bis zur Oder und Elbe. Der Fernradwanderweg Berlin-Kopenhagen ist in ein paar Fahrradminuten zu erreichen.

Gleich neben der Woltersdorfer Schleuse beginnt ein kurzer Aufstieg zum Aussichtsturm auf dem Kranichsberg und belohnt den Zuschauer mit einem atemberaubenden Panorama. Aufgrund seiner wald- und seenreichen Umgebung zählt Woltersdorf zu den traditionellen Ausflugs- und Erholungszielen Berlins.